Das Tier    

exhibitions  
   
     
 
 
< prev back next >

 

 

Abgehoben
Künstlerische Positionierungen zu Netzen der Macht

< rotor >
Verein für zeitgenössische Kunst, Koproduktion mit dem steirischen herbst
Graz, Austria
24.9. - 22.12.2011

 

 

mit: Libia Castro & Ólafur Ólafsson, Oskar Dawicki, Angela Dorrer, G.R.A.M., Elvedin Klacar, Marek Kvetan, Katrin Plavcak, Pragmatische Sanktion, Josef Schützenhöfer, Voina group.

Die Parallelsysteme der Macht sind eng miteinander verwoben: politische Macht, die Interessen der Wirtschaft, Religion, Medien, intellektuelle Eliten. Zahlreiche Entscheidungen in unserer Demokratie werden bestenfalls scheindemokratisch getroffen, wenn Korruption, Bestechung, oder harmloser klingend: Lobbyismus ihren Einfluss ausüben. Unliebsame Gesetze werden umgangen, im Hintergrund arbeiten unsichtbare Netzwerke an ihren Konstruktionen der Wirklichkeit. Wenn investigative Journalisten, systemkritische Forscher, hartnäckige Aktivisten Lücken der Aufklärung suchen, sind sie angewiesen auf jene, die bereit sind, etwas über die Zusammenhänge in den Welten der Macht zu verraten: Doch die Whistleblowers bleiben oft unsichtbar, gesichtslos, geben keine Interviews und bleiben für immer unbekannt. Wie kann man hier einen Überblick gewinnen? Wo liegt die Wahrheit zwischen abstrusen Verschwörungstheorien und der offiziell verordneten Wirklichkeit, die möglichst viel verschleiern soll?

 

 

 

top of page